angle-left «DOK»: Das Attentat auf Kaiserin Sisi
Kultur

«DOK»: Das Attentat auf Kaiserin Sisi

Am 10. September 1898 ermordete der italienische Anarchist Luigi Lucheni am Genfersee die Kaiserin Elisabeth «Sisi» von Österreich. Was trieb ihn zu dieser Tat und welchen Einfluss hatte sie auf den Lauf der Geschichte?

DOK - Das Attentat auf Kaiserin Sisi Sisi und der Anarchist – Das Attentat auf die Kaiserin Kaiserin Elisabeth von Oesterreich, Sisi genannt.

Sisi, wie sie seit ihrer Kindheit von ihrer Familie genannt wurde, war eine der schönsten und berühmtesten Frauen ihrer Zeit und die heiss geliebte Gattin des Kaisers Franz Joseph von Österreich. Kaiserin Elisabeth ist heute – nicht zuletzt durch die erfolgreichen Filme mit Romy Schneider – eine Kultfigur.

Als der italienische Anarchist Luigi Lucheni am 10. September 1898 Kaiserin Elisabeth von Österreich eine Feile ins Herz stiess, hatte er eigentlich ein anderes Opfer im Sinn. Die 62-Jährige erliegt kurz darauf ihren Verletzungen.

Die Dokumentation zeichnet 120 Jahre nach dem Mord an Sisi den Verlauf ihrer letzten Stunden am Ufer des Genfersees nach und blickt auf die anarchistische Szene, die damals ganz Europa mit Anschlägen überzog.

Ausstrahlung: Sonntag, 15. Dezember 2019, 15.15 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 15. Dezember 2019, 15.15 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/dok

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren