angle-left «Club»: Volkskrankheit Depression
Information

«Club»: Volkskrankheit Depression

Fast jede fünfte Person in der Schweiz ist im Laufe ihres Lebens von Depressionen betroffen. Einige nur kurz, andere finden kaum mehr aus ihnen heraus. Darüber reden, fällt vielen schwer. Der Schweizer Musiker Stress tut es im «Club» bei Moderatorin Barbara Lüthi.

Barbara Lüthi Moderatorin Club

Es sind Zahlen, die tief in die Seelen der Menschen in der Schweiz blicken lassen: Jedes Jahr lassen sich mehrere 100'000 Personen in der Schweiz wegen psychischer Krankheiten behandeln. Oft ist es eine Depression. Fast zehn Prozent der Bevölkerung nimmt Antidepressiva, das sind über 700’000 Menschen – nahezu kein anderes Medikament wird öfters verschrieben.

Viele Betroffene reden nicht gerne über ihre Krankheit. Der Schweizer Musiker Stress erzählt in seinem neuen Album von Zerrissenheit, dem Gefühl von Sinnlosigkeit und Selbstmordgedanken.

Was kam man machen gegen eine Depression? Wie sollen Angehörige reagieren? Und wie gut helfen Medikamente?

Im «Club» diskutieren mit Barbara Lüthi:

  • Andres Andrekson alias Stress, Schweizer Musiker;
  • Patricia Veluscek, lebt seit Jahrzenten Jahren mit einer Depression;
  • Yvik Adler, Psychologin und Psychotherapeutin in Solothurn und Ko-Präsidentin der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen;
  • Bruno Facci, Präsident Schweizer Dachverband der Vereinigungen von Angehörigen psychisch Kranker (VASK);
  • Erich Seifritz, Psychiater und Direktor Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (PUK); und
  • Karin Jann, Pflegefachfrau Psychiatrie und Lachyoga-Lehrerin.

Ausstrahlung: Dienstag, 26. November 2019, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Dienstag, 26. November 2019, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/club

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren