angle-left «Club»: Fussball – Warum das schöne Spiel manchmal hässlich ist
Information

«Club»: Fussball – Warum das schöne Spiel manchmal hässlich ist

Fussball ist ein knallhartes Milliardengeschäft. Bizarre Transfersummen, Korruptionsfälle bei der Fifa, Gewalt in Schweizer Stadien. Der Fussball, die schönste Nebensache der Welt, hat ein Imageproblem. Im «Club» mit Barbara Lüthi diskutieren unter anderen Sepp Blatter und Bernhard Thurnheer.

Barbara Lüthi Moderatorin Club

Täglich sind am Fernsehen Livespiele zu sehen. Unaufhörlich steigen die Preise für Übertragungsrechte, was die Vereinskassen grosser Clubs füllt – und alle anderen Vereine darben lässt. Stars lassen sich für Hunderte von Millionen transferieren, die Ticketpreise klettern ins Unermessliche. 

Hinzu kommen Gewaltszenen in den Stadien, die vor allem in der Schweiz für negative Schlagzeilen sorgen. Hooligans provozieren mit Platzstürmen und brennenden Fackeln. Und selbst Fussballer feiern mit verbotenen Pyros. 

Was macht das Geld mit dem schönen Spiel? Warum profitieren Fussballerinnen kaum davon, deren Weltmeisterschaft in diesen Tagen beginnt? Und braucht es härtere Gesetze, um der Gewalt in Stadien ein Ende zu setzen? Und was passiert, wenn die Fussballblase einmal platzt? 

Barbara Lüthi diskutiert im «Club» unter anderen mit:
– Sepp Blatter, Ehemaliger Präsident Fifa
– Bernard Thurnheer, Ehemaliger Fussballkommentator SRF
– Claudius Schäfer, CEO Swiss Football League
– Mario Fehr, Regierungsrat ZH/SP und Sicherheitsdirektor Kanton Zürich
– Meriame Terchoun, Schweizer Fussballnationalspielerin
– Erich Vogel, Fussballmanager

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Dienstag, 4. Juni 2019, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/club

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren