angle-left «Club»: Gelangweilte Wunderkinder – Fördert die Schweiz ihre Talente genug?
Information

«Club»: Gelangweilte Wunderkinder – Fördert die Schweiz ihre Talente genug?

Bildungsexperten sind sich einig: Die Schweiz fördert Hochbegabte zu wenig. Wertvolles Potenzial liegt brach – und das in Zeiten des Fachkräftemangels. Welche Kinder sollen besonders gefördert werden? Und wie intelligent muss der Mensch in Zeiten, in denen Maschinen immer schlauer werden, noch sein? Barbara Lüthi leitet die Diskussion.

Barbara Lüthi Moderatorin Club

Gut gebildete Ausländerinnen und Ausländer schliessen in der Schweiz die Lücke, die durch den Fachkräftemangel entsteht. Expats haben die besten Schulen der Welt besucht und bilden in der Schweiz eine neue Klasse der Elite. Bei Schweizer Eltern löst das Abstiegsängste aus und sie versuchen alles, um ihrem Kind die besten Startvoraussetzungen zu geben. Über ein Drittel der Schweizer Kinder geht neben der Volksschule in den Nachhilfeunterricht.

Gleichzeitig klagen Hochbegabte und deren Eltern, dass Sie sie in der Volksschule keinen Platz finden und auch später im Berufsleben ihre Begabung nicht richtig einsetzten können.

Wie kann das Potenzial der Schweizer Bevölkerung besser genutzt werden?

Das diskutiert Barbara Lüthi mit:

  • Margrit Stamm, Professorin für Erziehungswissenschaften Universität Fribourg
  • Jürgen Schmidhuber, Direktor des Schweizer Forschungsinstituts für Künstliche Intelligenz IDSIA
  • Stefan Wolter, Direktor der Schweizerischen Koordinationsstelle für Bildungsforschung und Professor für Bildungsökonomie Universität Bern
  • Xaver Heer, Gründer der Schule für Hochbegabte «Talenta»
  • Guido Scherpenhuyzen, Gründer der Personalvermittlung für Hochbegabte IQmeets
  • Kerstin Vokinger, Assistenzprofessorin für Öffentliches Recht und Digitalisierung Universität Zürich und Doktor in Medizin
  • Monika Jacober mit Michelle, Mutter und ihre hochbegabte Tochter

Ausstrahlung: Dienstag, 1. Oktober 2019, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Dienstag, 1. Oktober 2019, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/club

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren