angle-left «CH:Filmszene»: Bis ans Ende der Träume – Sie wollten beides, die grosse Liebe und die persönliche Freiheit
Unterhaltung

«CH:Filmszene»: Bis ans Ende der Träume – Sie wollten beides, die grosse Liebe und die persönliche Freiheit

1956 begegneten sie sich in der Südsee: Die Schweizer Reisejournalistin Katharina von Arx und der französische Fotograf Freddy Drilhon. Es ist der Beginn einer leidenschaftlichen Liebe, in der beide ihre Träume über die Wirklichkeit stellen. Doch dies stellt ihre Beziehung auf eine harte Probe.

Bis ans Ende der Träume Spaziergang: Christophe Sermet als Freddy, Sabine Timoteo als Katharina

Beide wollen sie radikal sich selbst sein und ihr Leben frei gestalten. Diese kühne Vision haben Katharina von Arx und Freddy Drilhon, als sie sich auf einer abenteuerlichen Südseereise kennenlernen und sich leidenschaftlich verlieben. Nach der Geburt ihrer Tochter lassen sich die international bekannte Reisejournalistin und Zeichnerin und der Fotograf im waadtländischen Romainmôtier nieder. Ein mittelalterliches Priorhaus wird zu ihrem Lebensmittelpunkt und stellt die Beziehung auf eine harte Probe. 

Während Katharina ihre ganze Energie in die Restauration des eindrücklichen Hauses steckt, hält es Freddy im abgelegenen Romainmôtier bald nicht mehr aus. Das baufällige Haus verschlingt jeden Rappen, den sie verdienen. Freddy hadert damit. Er verkraftet es nicht Katherina an das Haus zu verlieren. Nach einem schweren Konflikt kommt es zum Bruch. Freddy verlässt Katharina und will an der Südküste Englands ein neues Leben beginnen – doch die Liebe der beiden flammt erneut auf.  

Der Autor und Regisseur Wilfried Meichtry besuchte Katharina von Arx vom Frühling 2011 bis zu ihrem Tod im Oktober 2013 mehrmals in Romainmôtier und führte längere Gespräche mit ihr. Katharina von Arx zeigte ihm ihr eindrückliches Haus und erzählte von ihren abenteuerlichen Reisen, ihrer Passion für das Priorhaus und ihrer grossen Liebe Freddy Drilhon. 

Die mehrfache Schweizer Filmpreis-Gewinnerin Sabine Timoteo und der in Belgien lebende Schweizer Schauspieler Christophe Sermet geben in dieser Doku-Fiktion Katharina von Arx und Freddy Drilhon neue Gestalt.

 

Ausstrahlung: Freitag, 5. Juli 2019, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Freitag, 5. Juli 2019, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren