angle-left «Arena»: Stille Nacht, ansteckende Nacht?
Information

«Arena»: Stille Nacht, ansteckende Nacht?

Vor dem 1. Advent vermitteln die Behörden den Eindruck, als sei in der Coronakrise die Trendwende geschafft. Gleichzeitig lässt die Disziplin bei der Einhaltung der Massnahmen nach. Die Politik diskutiert bereits kontrovers über ein Impf-Obligatorium. Wie kommen wir durch den Corona-Winter? Sandro Brotz leitet die Diskussion.

Sandro BrotzModerator Arena2019Copyright: SRF/Oscar Alessio

Die Fallzahlen halbieren sich alle zwei Wochen und die Belegung der Intensivbetten hat sich stabilisiert. «Das erste Etappenziel ist erreicht», stellt die Covid-19-Taskforce des Bundes fest. Hat die Schweiz das Gröbste wirklich überstanden? Oder verdrängen wir einfach die über 100 Corona-Toten täglich? Findet eine Güterabwägung statt, wie Bundesrat Ueli Maurer sagt? Oder braucht es eine Gesamtstrategie, wie die SP fordert?

Die Kantonsärzte warnen bereits vor einem neuen Anstieg der Fälle auf Weihnachten hin, weil die Disziplin bei den Corona-Massnahmen nachgelassen habe. Ausserdem werde zu wenig getestet. Die nach wie vor hohe Positivitätsrate deutet auf eine hohe Dunkelziffer hin. Haben die Behörden einen nachvollziehbaren Plan? Oder herrscht das Prinzip Hoffnung?

Hoffnung besteht zumindest darin, dass demnächst ein Impfstoff gegen Covid 19 zur Verfügung steht. Der Bund besitzt Kaufverträge und Reservationen für Impfstoffe von drei Unternehmen und hat einen Kredit von über 400 Millionen Franken für die Beschaffung bereitgestellt. Warum braucht die Schweiz länger als andere Länder? Und: Ist gar ein Impf-Obligatorium nötig?

«Wer geimpft ist, hätte mehr Freiheiten», sagt CVP-Gesundheitspolitikerin Ruth Humbel – und denkt beispielsweise daran, dass bei Grossanlässen wie Fussballspielen nur Personen Eintritt erhalten, die immun gegen das Coronavirus sind. Eine sinnvolle Strategie? Oder eine unnötige Einschränkung unserer Freiheitsrechte?

Zu diesen Fragen begrüsst Sandro Brotz in der «Arena» unter anderem:

  • Mattea Meyer, Co-Präsidentin SP Schweiz;
  • Esther Friedli, Nationalrätin SVP/SG;
  • Ruth Humbel, Nationalrätin CVP/AG; und
  • Andrea Caroni, Ständerat FDP/AR.

Ausserdem im Studio:

  • Ruth Baumann-Hölzle, Leiterin Stiftung «Dialog Ethik»; und
  • Marcel Tanner, Mitglied der Science Task Force.

Ausstrahlung: Freitag, 27. November 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Freitag, 27. November 2020, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/arena

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren