angle-left «Arena»: Die Schlacht der Veganer
Information

«Arena»: Die Schlacht der Veganer

Veganer auf dem Vormarsch: Viele Menschen in der Schweiz essen kein Fleisch und auch keine anderen tierischen Produkte mehr. Liegen die Veganer richtig und alle müssten weniger oder am besten gar kein Fleisch mehr essen? Oder ist der Verzicht auf tierische Produkte wider die menschliche Natur? Sandro Brotz leitet die Diskussion.

Sandro Brotz Moderator Arena 2019

Sie schiessen wie Pilze aus dem Boden – gerade in den Städten: Immer mehr Restaurants bieten ausschliesslich vegetarische oder vegane Gerichte an. Zahlreiche Menschen in der Schweiz essen kein Fleisch oder verzichten komplett auf tierische Nahrungsmittel. Ist vegane Ernährung nur eine Mode-Erscheinung und unnatürlich? Nimmt der Veganismus zum Teil fast missionarische, ja religiöse Züge an? Oder müssten die Schweizerinnen und Schweizer tatsächlich weniger Fleisch essen oder gar ganz darauf verzichten – gerade auch, um die Umwelt zu schonen?

Die sogenannten Veganer-Initiativen in Basel-Stadt und der Stadt Luzern fordern von Kanton und Stadt ein Ernährungsleitbild, das ein fleischloses Leben propagiert. Weiter verlangen sie, dass in öffentlichen Institutionen täglich ein veganes Menu angeboten wird. Ist das richtig, weil unser Fleischkonsum dringend kleiner werden muss? Oder ist das ein unnötiger Eingriff in den freien Markt?

Gut ein Kilo Fleisch verzehren Herr und Frau Schweizer pro Woche, rund 15 Millionen Nutztiere wurden 2018 in der Schweiz gehalten. Dürfen Tiere von uns Menschen auf diese Art und Weise genutzt werden? Oder geht das zu weit? Tierschutzorganisationen und grüne Kreise haben die sogenannte Massentierhaltungs-Initiative lanciert. Diese fordert, dass die industrielle Art von Tierhaltung in der Schweiz verboten wird. Sie richtet sich gegen eine möglichst effiziente Gewinnung tierischer Erzeugnisse, bei der das Tierwohl systematisch verletzt werde. Braucht es diese Initiative, um die Tiere zu schützen? Oder gibt es in der Schweiz längst genügend Auflagen, die das Wohl der Tiere sichern? 

In der «Arena» bei Sandro Brotz diskutieren unter anderen: 

  • Rolf Hiltl, Gastronom, Inhaber vegetarische Restaurants Hiltl, Teil-Inhaber Tibits
  • Markus Ritter, Nationalrat CVP/SG, Präsident Bauernverband
  • Meret Schneider, Nationalrätin Grüne/ZH neu, Co-Geschäftsleiterin Sentience Politics
  • Mike Egger, Nationalrat SVP/SG, Vorstand Fleischfachverband St. Gallen-Liechtenstein

Ausstrahlung: Freitag, 1. November 2019, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Freitag, 1. November 2019, 22.25 Uhr, SRF 1

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/arena

Bilder

Informationen

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren