null «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche»: Lydia Barmettler aus Kägiswil OW

Unterhaltung

«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche»: Lydia Barmettler aus Kägiswil OW

Die gelernte Floristin und Jodeldirigentin Lydia Barmettler führt zusammen mit ihrem Ehemann Lukas zwei Betriebe in zwei verschiedenen Kantonen: einen Pachtbetrieb in Kägiswil im Kanton Obwalden und einen Bergbetrieb in Ennetmoos am Fuss des Stanserhorns im Kanton Nidwalden. Für «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» zaubert sie ein regionales Gericht auf den Tisch.

SRF bi de Lüt – Landfrauenküche Staffel 16 Lydia Barmettler 2022

Lydia wuchs auf dem elterlichen Bergbetrieb in Ennetmoos am Fuss des Stanserhorns im Kanton Nidwalden auf und packte schon als Kind tatkräftig mit an. Viel Handarbeit in den steilen Hängen, viel Entbehrung, aber auch viel Zeit in der Natur und mit den Tieren. Für Lydia war klar, dass nur ein kreativer und naturverbundener Beruf in Frage kommt. Nach der Lehre als Floristin zog sie es zuerst in den Detailhandel und erst danach in die Landwirtschaft. Nachdem sie ihren Mann Lukas an der Bar einer Viehschau kennenlernte, war bald klar, dass sie mit dem leidenschaftlichen Viehzüchter einen Betrieb führen wollte.

Es wurden sogar deren zwei: den Hauptbetrieb Neuheim in Kägiswil, den sie 2017 von Lukas’ Eltern übernahmen und vom Frauenkloster St. Andreas gepachtet wird. Zusätzlich bewirtschaften sie Lydias elterlichen Betrieb Gadenstatt in Ennetmoos in der Bergzone. Sie haben 30 Hektaren Land und 30 Hektaren Wald. Betriebszweige sind Milchwirtschaft, Holzvermarktung aus dem eigenen Wald und die Floristik, die sie unter anderem in ihrem Hofladen anbietet – ihre Passion für Blumen kann sie so weiter ausleben. 

Auf dem Hof Neuheim bietet sie zudem an zwei Nachmittagen in der Woche eine Bauernhof-Spielgruppe für Kinder an, der einzige Hof im Kanton mit so einem Angebot. «So lernen die Kleinen den Kreislauf der Natur besser kennen und was es heisst, sich um Tiere zu kümmern», meint die umtriebige Nidwaldnerin. Praktisch auch für ihren Sohn Luca, 8, der so immer viele Kinder zum Spielen um sich hat.

Lydia engagiert sich stark für Brauchtum und Tradition. Für den Landfrauenverein des Kantons Obwalden bietet sie einen «Milchkannenkurs» an, wo Landfrauen lernen, nicht mehr verwendete Milchkannen neu zu gestalten und mit Blumen zu dekorieren. Ihre grösste Leidenschaft gilt aber dem Jodelgesang, sie absolvierte die anspruchsvolle Ausbildung zur Jodeldirigentin und führt als Chorleiterin den Jodlerklub Bärgsee in Lungern mit 25 Mitgliedern.

Beim Kochen experimentiert sie gerne, «aber wenn es im Alltag schnell gehen muss, setze ich eher auf bodenständige Küche», so die Hobbyköchin. Das Menü für die Landfrauen soll ihren Hof und die Region widerspiegeln, sei es das eigene Kalbfleisch oder der frische Rhabarber aus dem Garten oder das Tschifeler Mehl vom Sarneraatal. In der Küche wird sie von ihrer Kollegin Heidi Blättler unterstützt. Kennengelernt haben sich die beiden Landfrauen durch ihre Männer, die zusammen in der Landwirtschaftsschule waren und gute Freunde wurden. 

Ausstrahlung: Freitag, 10. Juni 2022, 20.05 Uhr, SRF 1


Alle Bilder zur 16. Staffel von «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» sind hier auffindbar.

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Freitag, 10. Juni 2022, 20.05 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Dienstag, 7. Juni 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/landfrauenkueche

Bilder

Informationen

Zurück