null «Samstagsrundschau»: Oberster Impf-Experte Christoph Berger im Gegenwind

Information

«Samstagsrundschau»: Oberster Impf-Experte Christoph Berger im Gegenwind

Christoph Berger, der Präsident der Eidgenössischen Kommission für Impffragen EKIF, wird jüngst teils hart kritisiert: Die Schweiz impfe und boostere zu wenig rasch. Was ist dran am Vorwurf? Und wie sind die aktuellen rekordhohen Ansteckungszahlen zu interpretieren? Eveline Kobler führt durch die Sendung.

Samstagsrundschau Radio SRF 4 News Logo

Über 30'000 Neuansteckungen mit Corona pro Tag – damit grassiert das Virus in der Schweiz deutlich heftiger als in den meisten anderen westlichen Ländern. Wäre das zu verhindern gewesen? Mit kritischen Fragen konfrontiert ist derzeit unter anderem Christoph Berger: Der Pädiater des Kinderspitals Zürich ist seit 2015 Präsident der Eidgenössischen Kommission für Impffragen EKIF.

Der Vorwurf: Die EKIF habe zu lange gezögert, etwa bei den Impf-Empfehlungen für den Booster. Zudem sei die Impf-Empfehlung für Kinder zwischen fünf und elf Jahren zu zögerlich formuliert. Was ist dran an diesem Vorwurf? Agiert die Schweiz, auch die EKIF, in dieser Pandemie tatsächlich zu zögerlich? Andere Staaten wie die USA, Israel oder Grossbritannien scheinen beispielsweise Medikamente oder Impfstoffe forscher einzusetzen, während Schweizer Behörden lieber umfassende Studiendaten abwarten.

Ausstrahlung: Samstag, 8. Januar 2022, 11.30 Uhr, Radio SRF 1; 18.30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und 19.33 Uhr, Radio SRF 4 News

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Samstag, 8. Januar 2022, 11.30 Uhr, Radio SRF 1; 18.30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und 19.33 Uhr, Radio SRF 4 News

Publiziert am
Freitag, 7. Januar 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/samstagsrundschau

Bilder

Informationen

Zurück