null «Samstagsrundschau»: Guy Parmelin – War der Bundesrat tatsächlich nicht vorbereitet?

Information

«Samstagsrundschau»: Guy Parmelin – War der Bundesrat tatsächlich nicht vorbereitet?

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine bleibt das dominierende Thema. Nach einigem Zögern schloss sich der Bundesrat den westlichen Sanktionen gegen den russischen Präsidenten und sein Regime an. Warum das zögerliche Agieren? War der Bundesrat nicht vorbereitet? Bundesrat und Wirtschaftsminister Guy Parmelin nimmt Stellung. Er ist Gast in der «Samstagsrundschau» bei Oliver Washington.

Ansprache von Bundespräsident Guy Parmelin (Bild) zum 1. August 2021

Der Bundesrat hat sich mit der Übernahme der EU-Sanktionen gegen Russland politisch positioniert. Und prompt gibt es innenpolitisch massive Kritik. SVP-Doyen und alt Bundesrat Christoph Blocher etwa sagt: «Durch die Teilnahme an den Sanktionen ist die Schweiz jetzt im Krieg.» Damit verbunden ist die implizite Forderung, dass die Schweiz die Sanktionen wieder aufheben soll.

Auf der anderen Seite machen SP, Grüne und Nichtregierungsorganisationen Druck, dass der Bundesrat weiter gehen und eine Taskforce einsetzen müsste, die minutiös russisches, kremlnahes Vermögen in der Schweiz aufsuchen müsste. Wie positioniert sich der Bundesrat? Warum das zögerliche Agieren? Ist selbst dieses eine totale Überreaktion? Oder müsste der Bundesrat nicht viel weiter gehen?

Der Umgang mit Russland ist das eine. Das andere ist die Frage, was dieser Krieg auslösen wird. Die steigenden Energiepreise sind bereits Realität. Die Börsen sind sehr nervös. Was bedeutet der Krieg für die Wirtschaft?

Ausstrahlung: Samstag, 12. März 2022, 11.30 Uhr, Radio SRF 1; 18.30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und 19.33 Uhr, Radio SRF 4 News

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Samstag, 12. März 2022, 11.30 Uhr, Radio SRF 1; 18.30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und 19.33 Uhr, Radio SRF 4 News

Publiziert am
Freitag, 11. März 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/samstagsrundschau

Bilder

Informationen

Zurück