null «Rundschau»: Solidaritäts-Welle für Flüchtende, Angst vor Russland, Vergessene Long-Covid-Opfer

Information

«Rundschau»: Solidaritäts-Welle für Flüchtende, Angst vor Russland, Vergessene Long-Covid-Opfer

Stephan Maag hat ein Ziel: Flüchtende aus der Ukraine sicher unterzubringen. Er ist eine von vielen Privatpersonen, die in der Schweiz ihre Wohnungen und Häuser geöffnet haben. Ausserdem: Aufrüsten in Litauen. Und: Die vergessenen Langzeit-Opfer der Pandemie. Dominik Meier moderiert die Sendung.

Dominik Meier Moderator Rundschau 2020

Offene Türen: Solidaritäts-Welle für Flüchtende
Viele in der Schweiz wollen Flüchtenden aus der Ukraine helfen. Tausende Gastfamilien sind bereit, Menschen aufzunehmen. Die «Rundschau» zeigt zwei Geschichten von geflohenen Familien, die in der Schweiz ein neues Zuhause gefunden haben.

Angst vor Russland: Reportage aus Litauen
Werden sie die nächsten sein? Das fragen sich Bürgerinnen und Bürger aus Litauen. Im baltischen Staat weckt der Angriffskrieg auf die Ukraine düstere Erinnerungen. Das Reporterteam hat schwer bewaffnete Milizionäre, besorgte Nato-Offiziere und einen ehemaligen KGB-Häftling getroffen.

Vergessene Opfer: Kaum Geld bei Long Covid
Das Leben mit Long Covid ist voller Schmerzen, Erschöpfung und Nebel im Kopf. Arbeiten ist oft unmöglich. Doch wer auf Unterstützung durch die IV oder eine Rente hofft, könnte enttäuscht werden. Expertinnen und Experten warnen: Viele könnten durch die Maschen fallen.

Ausstrahlung: Mittwoch, 30. März 2022, 20.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 30. März 2022, 20.05 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Dienstag, 29. März 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/rundschau

Bilder

Informationen

Zurück