null «Rundschau»: Gemeinden unter Druck, Verurteilter Chef zurück im Business, Leben im besetzten Cherson

Information

«Rundschau»: Gemeinden unter Druck, Verurteilter Chef zurück im Business, Leben im besetzten Cherson

Mit der steigenden Zahl von Geflüchteten sind besonders die Gemeinden gefordert: Sie müssen zusätzliche Unterkünfte für die Menschen finden. Doch was, wenn Geld und geeignete Immobilien fehlen? Ausserdem: Das überraschende Comeback eines Betrügers. Und: Reportage aus dem besetzten Cherson. Franziska Ramser führt durch die Sendung.

Franziska Ramser Moderatorin Rundschau

Gemeinden unter Druck: Die schwierige Suche nach Asyl-Unterkünften
Aktuell steigt die Zahl der Asylgesuche stark an. Die Bundesasylzentren sind bereits voll – der Bund gibt den Druck weiter auf Kantone und Gemeinden. Deren Behörden müssen nun zusätzliche Unterkünfte bereitstellen. Vor allem in der Nordwestschweiz tun sich Gemeinden schwer: Geeigneter Wohnraum und Budget sind knapp; zudem erheben Geflüchtete Kritik an teilweise prekären Bedingungen in den Unterkünften. An der «Rundschau»-Theke stellt sich Franz Schaad, Gemeindepräsident in Hägglingen AG, den Fragen von Franziska Ramser.

Nach «MeinArzt»-Skandal: Verurteilter Chef zurück im Business
2020 wird der Chef der Praxiskette MeinArzt Schweiz, Christian Neuschitzer, wegen Corona-Kredit-Betrugs verurteilt und wandert ins Gefängnis. Rund 30 seiner Arztpraxen brechen auf einen Schlag zusammen, Ärztinnen und Patienten stehen vor dem Nichts. Landesweit ist die Praxiskette in den Schlagzeilen. Neuschitzer kassierte nebst der Haftstrafe fünf Jahre Landesverweis und hinterlässt Schulden. Jetzt zeigen Recherchen: Er mischt wieder mit im Markt der Schweizer Praxisketten – unter neuem Namen. In einem Praxis-Netzwerk gibt er sich als Teilhaber und Treuhänder aus und nennt sich selbst «graue Eminenz im Hintergrund, die an den Fäden zieht».

Heimlich gefilmt: Leben im besetzten Cherson
Der ukrainische Journalist und Filmemacher Dmytro Bahnenko dokumentierte heimlich sein Leben in Cherson, das seit März von russischen Truppen besetzt ist. Er filmte während drei Monaten den Widerstand in seiner Heimat. Seine Bilder zeigen eindrücklich den Alltag: als Medikamente und Essen knapp werden, wie die Menschen fliehen oder verschwinden. Bahnenko erzählt, wie er und seine Familie diese Zeit erlebten und wie sie schliesslich versuchen, mit ihrer kleinen Tochter zu fliehen.

Ausstrahlung: Mittwoch, 9. November 2022, 20.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 9. November 2022, 20.05 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Dienstag, 8. November 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/rundschau

Bilder

Informationen

Zurück