null «Puls»: Sauerkraut & Co. – Die neue Lust am Konservieren

Information

«Puls»: Sauerkraut & Co. – Die neue Lust am Konservieren

Fermentieren, Trocknen, Einmachen, Tiefkühlen. «Puls» zeigt Vorteile und Nachteile verschiedener Konservierungsmethoden. Welche Methode eignet sich für welches Gemüse, welche Frucht? Worauf gilt es zu achten, damit die Produkte ihre Nährstoffe erhalten? Wie funktioniert das trendige Fermentieren?

Daniela Lager Moderatorin PULS

Schauplatz Bauernhof: So machen es die Profis
Vom Sauerkraut über Zwetschgenkonfi bis zu Suppengewürzen stellt eine Bauernfamilie alles selbst her und konserviert so auf verschiedenste Weise Gemüse und Früchte. Daniela Lager und ein Lebensmitteltechnologe der ETH schauen den Bauersleuten einen Tag lang über die Schultern.

Vom Fermentieren zum Einkochen: Geschichte des Konservierens
Schon die Ägypterinnen und Chinesen kannten vor Jahrtausenden das Fermentieren. Die Haltbarmachung durch Einkochen aber kennt die Menschheit erst seit wenigen hundert Jahren.

So geht Fermentieren
Bei der Herstellung von Sauerkraut, Kimchi und fermentierten Gurken geht es darum, optimale Bedingungen für Milchsäurebakterien zu schaffen. Sie sind die Hauptakteure des Fermentierens, einer der ältesten Konservierungsmethoden, die heute wieder total in ist.

Sauerkraut ist nicht nur sauer
Wie Sauerkraut letztendlich schmeckt, lässt sich durch Starterkulturen steuern. Eine Lebensmittelwissenschaftlerin forscht an der Berner Fachhochschule darüber, welche Milchsäurebakterien dem Sauerkraut einen besonders milden Geschmack verleihen.

«Puls»-Chat: «Nährstoffe konservieren»
Gurken süss-sauer einkochen, oder doch lieber fermentieren? Wie genau geht sterilisieren? Wie lange kann ich meine selbstgemachte Konfitüre behalten? Eine Hauswirtschaftslehrerin, eine Einmachspezialistin von Betty Bossi und ein ETH-Lebensmitteltechnologe beantworten am Montag von 21.00 bis 23.00 Uhr Ihre Fragen live im Chat. Fragen können im Vorfeld eingereicht werden.

«Puls kompakt»: Vier Tipps fürs Konservieren
Zucchetti, Peperoni, Tomaten, Beeren – nie gibt es mehr von allem als in dieser Jahreszeit. «Puls» gibt Tipps, wie man einfach hygienisch einmachen kann, was man bei Bohnen beachten sollte und was man tun kann, damit wir die konservierten Nährstoffe auch tatsächlich aufnehmen können.

Ausstrahlung: Montag, 12. September 2022, 21.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Montag, 12. September 2022, 21.05 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Freitag, 9. September 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/puls

Bilder

Informationen

Zurück