null Ordnung halten – «Puls» räumt auf

Kultur

Ordnung halten – «Puls» räumt auf

«Decluttering» liegt im Trend. Doch so einfach ist das Ausmisten von Dingen gar nicht. Der Ordnungssinn sei Teil einer Persönlichkeit und nur schwer zu verändern, sagt Hirnforscher Henning Beck. «Puls» probiert es trotzdem – unterstützt von Aufräumcoach und Minimalismus-Experte Selim Tolga. Daniela Lager führt durch die Sendung.

PulsModeratorin Daniela Lager2021

(Fast) Alles muss weg – Die grosse Aufräum-Reportage
«Puls» wagt sich ans Aufräumen. Und stellt fest, wie gross das Tabu ist: Der Aufruf «Zeig uns Dein Puff – SRF räumt auf bei dir» auf den Social-Media-Kanälen von SRF verhallt ungehört. Anderweitig gefundene Aufräumwillige sagen in letzter Minute doch wieder ab. Entrümpeln zu Hause vor der Kamera? Zu intim, zu persönlich. Reporter Stephan Rathgeb beisst notgedrungen selbst in den sauren Apfel und öffnet Aufräumcoach und Minimalismus-Experte Selim Tolga die Tür. Mit beachtlichen Konsequenzen.

Ordnung ist schön – Aber ist sie auch gesund? 
Antwort auf diese Frage sucht «Puls» bei Hirnforscher und Bestseller-Autor Henning Beck. Er sagt: Der Ordnungssinn ist Teil der Persönlichkeit – und deshalb auch nur schwer zu ändern. Eine ordentliche Umgebung hat zwar einen positiven Einfluss auf die Menschen darin, aber ordentliche Menschen seien nicht per se glücklicher, so Beck.

Ordnung ist relativ – Messie versus Tiny House
Wie unterschiedlich das Bedürfnis nach Ordnung sein kann, erleben «Puls»-Moderatorin Daniela Lager und Aufräumcoach Maya Oetterli in der Begegnung mit drei Menschen:

  • ETH-Informatik-Ingenieur Marcello Merkle, 60, ist im Vorstand des Messie-Netzwerks «Less Mess». Er erzählt, warum er seit Jahren Bananenkisten zügelt, die er gar nie aufmacht.
  • Die Baubiologin Tanja Schindler, 54, lebt seit neun Jahren in einem von ihr entworfenen Tiny House auf 35 Quadratmetern. Sie fühlt sich wohler, wenn sie nur wenige Dinge besitzt.
  • Beatrice van Altena, 78, zog in eine 3-Zimmerwohnung, die aus allen Nähten platzte. Dann gönnte sie sich einen Aufräumcoach und hält nun eisern Ordnung.

«Puls»-Chat – «Ordnung halten – So geht es»
Welcher Ordnungstyp bin ich? Was soll ich behalten, was loslassen? Womit fange ich beim Entrümpeln am besten an? Hirnforscher Henning Beck, Aufräumcoach Maya Oetterli und Minimalismus-Experte Selim Tolga wissen Rat am Montag von 21.00 bis 23.00 Uhr – live im Chat. Fragen können im Vorfeld eingereicht werden.

«Puls kompakt» – Diese fünf Tipps helfen beim Ordnung halten
Eigentlich überraschend einfach und doch so zentral. «Puls» gibt fünf Tipps, um besser Ordnung zu halten.

Ausstrahlung: Montag, 17. Oktober 2022, 21.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Montag, 17. Oktober 2022, 21.05 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Freitag, 14. Oktober 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/puls

Bilder

Informationen

Zurück