null «Persönlich»: Zwei Personen mit viel Power – Marco Todisco und Manuela Stier

Unterhaltung

«Persönlich»: Zwei Personen mit viel Power – Marco Todisco und Manuela Stier

Manuela Stier unterstützt mit ihrem Förderverein Kinder mit seltenen Krankheiten. Marco Todisco heizt als Cantautore mit seiner Musik ein. Daniela Lager begrüsst die beiden als Gäste in «Persönlich».

Persönlich Sendung vom 10.7.2022 Zu Gast in der Sendung: Marco Todisco und Manuela Stier

Manuela Stier, 60
Manuela Stier hat selbst keine Kinder. «Ich wusste früh, dass ich keine Kinder will», sagt sie ohne Umschweife. Ihre Zeit und Kraft hat sie als Unternehmerin in der Kommunikationsbranche eingesetzt. Bis sie Fünfzig wurde und sich gefragt hat, «war es das, ist das eigentlich sinnvoll, was ich hier mache?» Sie begann sich bei Stiftungen und Hilfsorganisationen umzuschauen, wo sich ihr Knowhow sinnvoll einsetzen liesse und merkte bald: Am effizientesten ist es wohl, wenn sie selbst etwas aufzieht.

Auf ihrer Sinnsuche ist sie mit Familien in Kontakt gekommen, die Kinder mit seltenen Krankheiten haben. Manuela Stier hat dort ihre Berufung gefunden. Sie vernetzt die betroffenen Familien, organisiert für sie Ausflüge und Treffen, treibt mit ihrem Team Geld auf für Therapien und Geräte. Des weiteren vermittelt sie zwischen Betroffenen, Behörden und Institutionen. Für ihr Engagement ist sie mit dem «Viktor-Award 2021» ausgezeichnet worden als herausragendste Person im Schweizer Gesundheitswesen.

Marco Todisco, 49
Marco Todisco ist im Domleschg aufgewachsen als jüngster von vier Buben. «Wir hatten nicht viel Geld, aber lebten eine grosszügige Gastfreundschaft und verbrachten viele Abende am Esstisch mit guten Geschichten», sagt der Sohn italienischer Einwanderer. Als Teenager gehörte seine Liebe dem Fussball und der Musik. «Mit zehn Jahren habe ich mit einem Lied, geschrieben von meinem älteren Bruder, einen italienischen Songcontest in Chur gewonnen», erinnert er sich. Seither gehört die Musik zum Wichtigsten im Leben des ausgebildeten Sportlehrers.

Marco Todisco ist ein eigentlicher Tausendsassa, moderiert Sendungen bei lokalen Radio- und TV-Stationen, gibt Konzerte, ist als Vater mit seinen drei Kindern unterwegs und arbeitet als Sportlehrer an einem Zürcher Gymnasium mit Jugendlichen. Geprägt hat ihn der Tod des Vaters kurz nach der Pensionierung. «Er hat hart gearbeitet und vieles aufgeschoben für die Zeit nach der Pensionierung. Sein früher Tod hat alle Pläne zu Nichte gemacht. Seither hinterfrage ich mein Leben und meine eigenen Pläne für später».

Die Talk-Sendung «Persönlich» wird am Sonntag, 10. Juli 2022, um 10.00 Uhr live aus dem Restaurant B12 in Chur gesendet. 

Ausstrahlung: Sonntag, 10. Juli 2022, 10.03 Uhr, Radio SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 10. Juli 2022, 10.03 Uhr, Radio SRF 1

Publiziert am
Mittwoch, 6. Juli 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/persoenlich

Bilder

Informationen

Zurück