null «Persönlich»: Seelsorgerin Monika Schmid und Komponist Oliver Waespi

Unterhaltung

«Persönlich»: Seelsorgerin Monika Schmid und Komponist Oliver Waespi

Beide kennen die leisen und die lauten Töne: Monika Schmid als ehemalige Leiterin der katholischen Kirchgemeinde Illnau-Effretikon; der Zürcher Oliver Waespi als Komponist für Werke, die auf der ganzen Welt gespielt werden. Michèle Schönbächler moderiert das Gespräch.

Michèle Schönbächler Moderatorin Persönlich

Monika Schmid – Seelsorgerin
Monika Schmid war Kindergärtnerin und wurde Seelsorgerin. Während 37 Jahren war die gebürtige Luzernerin Leiterin im St. Martin in Illnau-Effretikon ZH. Sie hat zugehört und zugeredet. Im Jahr 2008 erhielt die 65-Jährige den «Prix Courage» für ihre Kritik an der katholischen Kirche. Ende August wurde Monika Schmid pensioniert.

Oliver Waespi – Komponist
Oliver Waespi schreibt Melodien, vertonte Geschichten und Werke für Sinfonische Orchester, Blasorchester, Brass Band und Chöre. Seine Kompositionen werden auf den grossen Bühnen und als Wettbewerbsstücke vorgetragen. Der Ossinger hätte durchaus auch eine akademische Laufbahn einschlagen können. Als Doktor der Rechtswissenschaften entschied er aber, sich der Musik zu widmen.

Monika Schmid und Oliver Waespi sind zu Gast bei Michèle Schönbächler am Sonntag, 13. November 2022, im Stadthaussaal Illnau-Effretikon ZH. 

Ausstrahlung: Sonntag, 13. November 2022, 10.03 Uhr, Radio SRF 1, und 16.15 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Sonntag, 13. November 2022, 10.03 Uhr, Radio SRF 1, und 16.15 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Mittwoch, 9. November 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/persoenlich

Bilder

Informationen

Zurück