null «Kulturplatz»: Kochen und Essen, die neue Religion mit Köchen als Superstars

Kultur

«Kulturplatz»: Kochen und Essen, die neue Religion mit Köchen als Superstars

Der Januar ist der Monat der guten Vorsätze und der «Veganuary» soll zum Schritt ins vegane Leben ermuntern. Kochen und Essen widerspiegeln heute eine Lebenshaltung und sind zum Abgrenzungsmerkmal geworden – gar zur neuen Religion, wobei die Köche die neuen Superstars sind. Eva Wannenmacher moderiert die Sendung.

Kulturplatz Moderatorin Eva Wannenmacher Copyright: SRF/Oscar Alessio

«Kulturplatz» ist zu Gast im Restaurant Rechberg 1837 in Zürich, wo ein junges Team radikal traditionalistisch anrichtet. Das heisst, es werden keine Zutaten verwendet, die zur Entstehungszeit des Gebäudes im Jahr 1837 nicht schon zur Verfügung standen. Von den Lebensmitteln, die immer von den zwei gleichen Bauernhöfen stammen, bis zum Geschirr und Besteck, muss zudem alles regional produziert sein. Moderatorin Eva Wannemacher schaut genauer in die Töpfe und auf den gedeckten Tisch.

Eben erst wurde bekannt, dass die Pioniere des neuen Fine Dinings im Restaurant Noma in Kopenhagen auf Ende 2024 ihr Lokal schliessen. Die Rechnung gehe nicht mehr auf, angesichts der langen Arbeitstage, die notwendig seien, um eine Küche auf diesem Niveau zu kreieren und dazu noch die Mitarbeitenden fair zu entlöhnen. Wie geht das Team im Rechberg, das auch auf eine sehr aufwendige Küche setzt, wenn auch im kleineren Rahmen, mit denselben Herausforderungen um?

Essen – Die neue Religion
Mit Kochen und Essen verorten sich heute viele Menschen: Was früher die Religion oder die richtige Partei war, ist heute das (richtige) Essen. Der ganz grosse Trend geht dabei in Richtung fleischlose Ernährung, ob vegetarisch oder vegan. Eine Bestandesaufnahme.

Köche – Halbgötter in Weiss
Sie führen ein Leben zwischen Kochherd und Crème de la Crème, haben niemals ein freies Wochenende und geniessen den Status eines Popstars. Von Paul Bocuse über Jamie Oliver bis zu Andreas Caminada hat sich das Image der «Chefs» in der Spitzengastronomie in den letzten Jahrzehnten komplett gewandelt. Und neuerdings mischen auch die Frauen kräftig mit, und zwar mit innovativen Konzepten, wie etwa Tanja Grandits in Basel oder die junge Wahlzürcherin Zineb Hattab, die auf Anhieb in den Gault-Millau-Himmel aufstieg. Was ist das Geheimnis der beliebtesten Köchinnen und Köche in der Schweiz und wie wichtig ist der mediale Auftritt heutzutage, um Erfolg zu haben?

Essen in der Kunst
Kochen und Essen sind kulturelle Handlungen und seit jeher ein beliebtes Bildsujet. «Kulturplatz» hat Beispiele aus Kunst und Film zusammengetragen und neu angerichtet. Vom ikonischen «Abendmahl» oder den Stillleben mit Früchten der Alten Meister über «La Grande Bouffe» oder Monty Python’s «The Meaning Of Life» bis zur sogenannten «Eat Art». Es geht um die ganz grossen Themen: Vergänglichkeit, Völlerei, Food Waste. Dabei zeigt sich, die Darstellung von Essen in der Kultur spiegelt immer auch den aktuellen Zeitgeist.

Ausstrahlung: Mittwoch, 18. Januar 2023, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Mittwoch, 18. Januar 2023, 22.25 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Dienstag, 17. Januar 2023

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/kulturplatz

Bilder

Informationen

Zurück