null «Gredig direkt» mit Dieter Meier

Information

«Gredig direkt» mit Dieter Meier

Er ist Dandy, Musiker, Unternehmer – und bekannt für ein tiefes «Oh Yhea». Der Yello-Frontman Dieter Meier nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer von «Gredig direkt» mit auf eine Zeitreise durch sein aussergewöhnliches Leben. Er spricht bei Urs Gredig über Sehnsüchte, Disziplin und das Geheimnis seiner Vitalität.

Gredig direktModerator Urs Gredig2020Copyright: SRF/Oscar Alessio

«Ich habe Ideen, aber ich bin völlig ungeeignet fürs Tagesgeschäft», bemerkt der 1945 geborene Sohn eines Privatbankiers, der sich nach abgebrochenem Jurastudium als professioneller Pokerspieler versuchte, bevor er mit seiner Aktions- und Konzeptkunst auf sich aufmerksam machte. In der Tat ist der Mann mit der tiefen Stimme, dem Schnauzer und dem obligaten Foulard ein Tausendsassa. Wenige Konstanten ziehen durch sein reiches Leben, Ehefrau Monique und Yello-Kollege Boris Blank scheinen zwei der prägendsten. 

In den 1970er-Jahren schickt sich die Formation Yello an, die Popgemeinde mit neuartigem Techno-Sound und Sprechgesang aufzurütteln. Dem Amateurduo gelingt eine Sensation, mit Hits wie «The Race» feiern Meier und Blank Welterfolge und prägen das Genre nachhaltig. 

Doch Weltbürger Dieter Meier gibt sich nicht mit einer Karriere zufrieden. Der 77-jährige Avantgardist erschliesst sich im Lauf seines Lebens regelmässig neue Bereiche. Er ist Autor, Fotograf, Rinderzüchter und produziert seit Neustem Schokolade. «Oro de Cacao» ist das jüngste Kapitel in Dieter Meiers Erfolgsgeschichte. Bei «Gredig direkt» spricht der Künstler und Unternehmer über seine Motivation, immer wieder ungewohntes Terrain zu betreten und warum Scheitern für ihn ebenso wichtig ist wie Erfolg. 

Ausstrahlung: Donnerstag, 28. April 2022, 22.25 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Donnerstag, 28. April 2022, 22.25 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Dienstag, 26. April 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/gredigdirekt

Bilder

Informationen

Zurück