null «G&G»-Sommerserie: Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen

Information

«G&G»-Sommerserie: Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen

Ob im Sägemehl, auf dem Fussballfeld oder hoch erhoben über dem Tennisplatz: Die Spitzen-Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter der Schweiz sind stets mitten im Geschehen, aber dennoch selten im Fokus. Das Gesellschaftsmagazin «Gesichter und Geschichten» porträtiert Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen aus den Sportarten Fussball, Schwingen, Polo, Beachvolleyball und Tennis.

G&G-Sommerserie: Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen Beni Waldvogel, Schwingen 2022

Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen stehen selten im Fokus. Geht es nach ihnen, ist das auch gut so. Denn steht der Referee nach einem Wettkampf im Mittelpunkt, ist das oftmals ein schlechtes Zeichen. Für «Gesichter und Geschichten» machen die Schiris für einmal eine Ausnahme und stehen für eine Sommer-Porträtserie im Rampenlicht. Porträtiert werden in dieser «G&G»-Sommerserie Referees aus den Sportarten Fussball, Schwingen, Polo, Beachvolleyball und Tennis.

Die «G&G»-Sommerserie «Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen» in der Übersicht:
Montag, 11. Juli 2022, 18.35 Uhr, SRF 1
Urs Schnyder, Fussball
Der Entlebucher Urs Schnyder gilt als grosses Talent unter den Schweizer Fussballschiedsrichtern. «G&G» konnte ihn bei einem seiner bisher grössten Spielen – dem diesjährigen Cupfinal in Bern – begleiten und ist so an Emotionen gelangt, die der 36-Jährige sonst selten zeigt. Auf dem Platz strahlt Schnyder Ruhe aus und überzeugt mit körperlicher Fitness und ausgeprägtem Ehrgeiz, wie man ihn sonst nur von Spitzensportlerinnen und -sportler kennt. Er arbeitet zudem zu 50 Prozent als Sportlehrer an einer Berner Kantonsschule und verlangt auch dort von den Schülerinnen und Schülern vollen Einsatz.

Dienstag, 12. Juli 2022, 18.35 Uhr, SRF 1
Beni Waldvogel, Schwingen
Bernhard alias Beni Waldvogel ist einer der erfahrensten Kampfrichter der Schweiz. Der Mann aus Wila im Zürcher Tösstal wirbelte einst selbst Schwinger durchs Sägemehl, heute entscheidet er, ob ein Böser vollständig mit dem Rücken am Boden liegt und verteilt Noten an die Schwinger. Der 50-Jährige ist verheiratet, hat zwei Kinder und arbeitet Vollzeit als Werkstattleiter. Für seine ehrenamtliche Tätigkeit als Kampfrichter opfert er seine freien Wochenenden. Der Lohn: «eine Bratwurst und ein Bier». Das sei aber zweitrangig, denn die Schwing-Gemeinde sei seine zweite Familie, die ihn immer begleiten werde.

Mittwoch, 13. Juli 2022, 18.35 Uhr, SRF 1
Chris Kiesel, Polo
Chris Kiesel ist einer der besten Polospieler und Schiedsrichter der Schweiz. Die ersten Jahre seines Lebens verbrachte er in Nigeria, wo seine Leidenschaft für Pferde und den Polosport begonnen hat. Heute ist der ruhige und bescheidene 43-Jährige Leiter von Polo Bern, wo er sechs Tage pro Woche mit Pferden arbeitet. Seine zweite Leidenschaft ist das Surfen. «G&G» hat ihn daher nicht nur bei einem Poloturnier, sondern auch bei einem Wakesurf-Ausflug auf dem Thunersee begleitet.

Donnerstag, 14. Juli 2022, 18.35 Uhr, SRF 1
Laura Rüegg, Beachvolleyball
Rüegg amtet als Stuhlschiedsrichterin und Linienrichterin bei allen Topturnieren in der Schweiz, pfeift sowohl Männer- als auch Frauenspiele. Für ihre Leidenschaft steigt sie auch am freien Pfingstwochenende in einen überfüllten Zug ins Tessin – und das für ein symbolisches Honorar. Für ihre Arbeit im Sand brauche es eine dicke Haut und auch eine ordentliche Portion Durchhaltevermögen. Dieses beweist die 35-jährige Software-Entwicklerin auch in ihrer Freizeit beim Crossfit.

Freitag, 15. Juli 2022, 18.35 Uhr, SRF 1
Alain Pozzi, Tennis
Alain Pozzi ist erst 30 Jahre alt und dennoch schon einer der besten Tennisschiedsrichter der Schweiz. Der Hobbytennisspieler kam durch Zufall zum Schiedsrichterwesen und sitzt heute viel lieber auf dem Schiedsrichterstuhl, als dass er selbst spielt. Fingerspitzengefühl beim Umgang mit Menschen bezeichnet er als besonders wichtig für seinen Job. 20 Prozent seiner Zeit investiert der Badener in seine Karriere als Schiedsrichter, 80 Prozent arbeitet er als Unternehmensberater. In seiner Freizeit ist der 30-Jährige vor allem im Denksport aktiv. So hat er vor einigen Jahren mit Freunden einen Jassclub gegründet, der mittlerweile 24 Mitglieder zählt.

Die Highlights aller fünf Porträts werden zum Wochenabschluss am Sonntag, 17. Juli, um 18.50 Uhr in einem 15-minütigen Zusammenschnitt in «G&G Weekend» auf SRF 1 ausgestrahlt.
 

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Ab Montag, 11. Juli 2022, 18.35 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Mittwoch, 6. Juli 2022

Sender

Bilder

Informationen

Zurück