null «Einstein»: Wie «Miss Bones» Todesfälle aufklärt

Kultur

«Einstein»: Wie «Miss Bones» Todesfälle aufklärt

Sie erforscht Tod und Verwesung mit Leidenschaft, doch das sieht man der sympathischen jungen Frau nicht an. Anthropologin Lara Indra lässt im Wald Schweine verwesen, um wie «Bones» aus der TV-Serie Morde aufzuklären. Welche Rolle dabei Knochen und Fliegen spielen, erlebt Kathrin Hönegger hautnah.

Einstein Wie «Miss Bones» Todesfälle aufklärt. Anthropologin Lara Indra

Der Knochenfall
Ein fast vollständiges, blankes Skelett kam vor ein paar Jahren im Schilthorngebiet oberhalb von Mürren zum Vorschein. Was ist passiert? Wie die Anthropologinnen und Anthropologen in den Knochen lesen und was «Miss Bones» Erstaunliches über den Fall herausgefunden hat.

Der Insektenfall
Es war der Gärtner, der die Leichen entdeckte. Damals, im Frühling 2000, auf dem Anwesen von Charlie Chaplin. Ein Mann und eine Frau, und sie mussten da schon länger gelegen haben – aber wie lange? Da können nur noch die Insekten helfen.

Das Flüchtlingsschiff
Barcone, so nennen die Forensikerinnen und Forensiker das namenlose Flüchtlingsschiff, das im April 2015 im Mittelmeer versank. Es wurde ein Jahr später gehoben und seither versuchen sie, den rund tausend ertrunkenen Menschen ihre Identität zurückzugeben. Und damit auch ihre Würde. Eine bewegende Erfahrung für Anthropologin Lara Indra.

Ein Feldexperiment der anderen Art
Wie viele Forschende tummelt sich auch Lara Indra am liebsten draussen in der Natur, nur legt sie dort tote Schweine aus. Und lässt sie nach allen Regeln der Wissenschaft verwesen. Kathrin Hönegger hilft ihr dabei und kommt an ihre Grenzen, als die beiden nach einer Woche Sommerhitze wieder bei den Schweinen Daten sammeln.

Ausstrahlung: Donnerstag, 16. Dezember 2021, 21.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Donnerstag, 16. Dezember 2021, 21.05 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Dienstag, 14. Dezember 2021

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/einstein

Bilder

Informationen

Zurück