null «Einstein»: Forschen für den Frieden

Kultur

«Einstein»: Forschen für den Frieden

Frieden – das scheint die Welt gar nicht zu kennen. Irgendwo ist immer Krieg. «Einstein» zeigt, wie Forschende Technologien und Strategien entwickeln, die Frieden stiften sollen. Und Moderator Tobias Müller erlebt ein knallhartes Training der Swissint für internationale Friedenseinsätze.

Einstein Forschen für den Frieden Tobias Müller bei einer Ausbildung der SWISSINT in Stans

Wie geht Frieden?
Bigna Silberschmidt und Tobias Müller versuchen sich im Frieden schliessen – bei einem Konfliktexperiment im Center for Security Studies Zürich. Sie bekommen eins zu eins mit, wie essenziell «Aktives Zuhören» in Friedensprozessen ist.

Entwicklungshilfe ist Friedenshilfe
«ETH for development» – so heisst ein Netzwerk mit über 40 ETH-Professorinnen und -Professoren. Sie alle entwickeln Technologien für den Einsatz abseits der Industrienationen. Denn wenn man dort eine bessere Lebensgrundlage schafft, hilft das in Zukunft Kriege zu vermeiden.

Minenräumer aus der Schweiz
Der «Digger» ist ein weltweit einzigartiges Minenräumfahrzeug, das hilft, Menschenleben zu retten. Das sechs Meter lange Fahrzeug wird ständig weiterentwickelt und könnte auch in der Ukraine zum Einsatz kommen.

Gemeinsam führen Bigna Silberschmidt und Tobias Müller durch die Sendung. 

Ausstrahlung: Donnerstag, 8. Dezember 2022, 21.05 Uhr, SRF 1

Zurück

Detailinformation

Ausstrahlung
Donnerstag, 8. Dezember 2022, 21.05 Uhr, SRF 1

Publiziert am
Dienstag, 6. Dezember 2022

Sender

Weiterführende Informationen
srf.ch/einstein

Bilder

Informationen

Zurück